Dresden baut neue Container-Unterkünfte für Asylbewerber

3.000 Asylbewerber befinden sich zur Zeit in der Obhut der Landeshauptstadt Dresden, informierte Oberbürgermeister Dirk Hilbert am Donnerstag den Stadtrat. +++

Derzeit kommen etwa 100 Asylbewerbern pro Woche, im kommenden Jahr sei aber mit einem weiteren Anstieg zu rechnen. Für die Unterbringung musste die Stadt in der Not auch auf Turnhallen zurückgreifen.

Redeausschnitt im Video Dirk Hilbert (FDP) Oberbürgermeister Dresden

Die Bewältigung der Flüchtlingskrise ist eine Mammutaufgabe für Dresden. Darauf gingen Politiker mehrere Fraktionen ein.

Redeausschnitt im Video Christian Avenarius (SPD), Fraktionsvorsitzender
Redeausschnitt im Video Holger Zastrow (FDP), Fraktionsvorsitzender

 
Um die Situation vor Ort in den Flüchtlingsunterkünften ging es in der Fragestunde.

Redeausschnitt im Video Torsten Schulze (Grüne), Stadtrat
Redeausschnitt im Video Kris Kaufmann (Die Linke) Sozialbürgermeisterin Dresden
 
Die Unterbringung von Asylbewerbern wird Dresden wohl noch lange beschäftigen.