Dresden-Briesnitz: Bewaffneter Überfall auf Drogeriemarkt

Am Mittwochvormittag hat ein Unbekannter einen Drogeriemarkt am Gottfried-Keller-Platz in Dresden überfallen. Er bedrohte die Verkäuferin mit einer Pistole und erbeutete Bargeld. +++

Der Mann hatte wie ein normaler Kunde den Markt betreten und wollte an der Kasse Taschentücher bezahlen. Als die Verkäuferin (35) die Kasse öffnete, bedrohte er sie mit einer Pistole und forderte das Bargeld. Die 35-Jährige übergab schließlich einige Geldscheine, woraufhin der Räuber in unbekannte Richtung flüchtete. Die Verkäuferin blieb unverletzt.

Der Räuber ist etwa 20 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und von schlanker Gestallt. Er trug zur Tatzeit eine grün Wetterjacke mit weißen Streifen sowie eine dunkle Wollmütze.

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat den Überfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem beschriebenen Räuber machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Im Zuge der Ermittlungen prüft die Dresdner Polizei, ob es Zusammenhänge zu anderen Raubüberfällen gibt.

So kam es in der vergangenen Woche zu einem Überfall auf dieselbe Filiale. Die Beschreibung des Täters unterscheidet sich jedoch deutlich. Er wurde als etwa 50 Jahre alter Mann von kräftiger Gestalt beschrieben.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!