Dresden-Dobritz: Brutaler Überfall auf Radfahrer

Am späten Sonntagnachmittag wurde ein Radfahrer (35) von zwei Unbekannten geschlagen und aufgefordert, sein Handy sowie Portemonnaie zu übergeben. Am Boden schlug und trat ihn der Täter ein weiteres Mal. +++

Der 35-Jährige befand sich auf einem Verbindungsweg zur Salzburger Straße, als er von zwei Männern zum Halten gezwungen wurde. Einer von ihnen forderte vom Geschädigten das Mobiltelefon sowie die Geldbörse. Der Radfahrer erhielt unmittelbar danach einen Schlag ins Gesicht, worauf er zu Boden ging. Am Boden schlug und trat ihn der Täter ein weiteres Mal und wiederholte seine Forderung. Der 35-Jährige, welcher aufgrund seiner Verletzungen medizinisch behandelt werden musste, übergab die Sachen und die beiden Räuber flüchteten.

Einer der Täter ist 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 cm groß und von sportlich-kräftiger Gestalt. Er trug dunkelblaue Jeans, einen schwarzen Parka, eine Brille sowie eine schwarze Wollmütze.
Sein Komplize ist ca. 175 bis 180 cm groß, dünn und hatte einen Oberlippenbart. Er trug zur Tat eine dunkle Cargohose mit Beintaschen, eine Sonnenbrille, ebenfalls einen schwarzen Parka sowie eine schwarze Wollmütze.

Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den Räubern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!