Dresden doppelter Sieger im Basketball-Sachsenpokal

Sowohl im Frauen- als auch im Herrenfinale des Sachsenpokals besiegten die Dresdner Basketballeams ihre Konkurrenten aus Leipzig. +++

Sachsens Basketballfreunde sind am Sonntag in Dresden voll auf ihre Kosten gekommen. Im Sachsenpokal standen sich im Frauenfinale der USV TU Dresden in grün und der BBV Leipzig in blau gegenüber.

Beide Teams begannen das Finale sehr zurückhaltend. Erst im 2. Viertel wachten sie auf und zogen das Tempo deutlich an. Dresden bewies dabei das glücklichere Händchen und ging mit einem kleinen Polster in die Pause.

Trotz einer engagierten Spielweise konnten die Leipziger den Rückstand nicht mehr ausbessern. 4 Minuten vor Schluss hatte Dresden seine Führung deutlich ausgebaut und gab diese auch bis zum Schluss nicht mehr her.

Damit ging die 1. Runde Dresden gegen Leipzig klar an die Landeshauptstadt.
Die nächste Runde folgte auch direkt im Anschluss.

Im Herrenfinale kämpften die Dresden Titans gegen den USC Leipzig 2. Und man merkte, dass beide Teams heiß auf den Pokal waren. Von Beginn an kämpften sie um jeden Punkt.

Leipzig ging mit einer hauchdünnen Führung in die Halbzeitpause, die nach einer Minute auch schon wieder da hin war.

Nach einer mehr als zweifelhaften Schiedsrichter Entscheidung wurden den Titans insgesamt 6 Freiwürfe zugesprochen. Diese zeigten sich jedoch mit dem Entscheid ebenso wenig einverstanden und verwarfen prompt 5 davon.

Die letzten Spielminuten waren dann vor Spannung kaum auszuhalten. Mit fast jedem Angriff wechselte die Führung.

2 Minuten vor Schluss trennten beide Mannschaften lediglich ein paar Punkte.

Mit viel Übersicht und einem Quäntchen Glück konnten die Titanen ihre Führung behaupten und den Pokal verdient nach Dresden holen.

Interview im Bild: Thomas Krzywinski, Trainer Dresden Titans

Damit gewinnen die Titans bereits zum 3. mal in Folge den Sachsenpokal.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar