Dresden erhöht jährlichen Zuschuss für Stadion Dresden

Die Landeshauptstadt wird den Zuschuss zur Stadionfinanzierung bis 2019 um jährlich 1,5 Mio. Euro erhöhen. Diese mittelfristige Lösung ist eine der Grundlagen für die Lizenzierungen des Fußballvereins. +++

Mit dieser Lösung wird für den Verein eine verlässliche Grundlage für die Lizenzierungen geschaffen und damit zu einem erheblichen Teil die Basis für eine positive Weiterentwicklung in den nächsten Jahren gelegt.

„In den vergangen Monaten ist es gelungen, die Stadtverwaltung und den Stadtrat vonder Notwendigkeit und dem Vorteil dieser Maßnahme für alle Beteiligten zu überzeugen. Blickt man auf die Entwicklung des Stadionprojektes von Beginn an zurück, dann ist dies als Meilenstein zu betrachten“, sagte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Robert Schäfer.
 „Der ausdrückliche Dank der SG Dynamo Dresden gilt daher dem Stadtrat ebenso wie der Verwaltung der Stadt Dresden. Mit der gemeinsam erarbeiteten Lösung besteht mittelfristig Planungssicherheit. Gleichzeitig leitet sich daraus der Auftrag ab, künftig weiter vernünftig und nachhaltig zu wirtschaften. Im nächsten Schritt werden wir gemeinsam mit der Stadt und der Projektgesellschaft das derzeitige Vertragswerk vereinfachen. “
In der laufenden Spielzeit 2014/15 erhält Dynamo einen Zuschuss zur Stadionmiete von 1,3 Mio. Euro. In der 2. Bundesliga waren es in der Saison 2013/14 750.000 Euro.

Quelle: Dynamo Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar