Dresden fördert Toleranz

Neun Projekte können noch in diesem Jahr mit einer finanziellen Unterstützung von Bund und Kommune rechnen. Mehr Infos hier unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Im Rahmen der Demokratie- und Toleranzförderung unterstützt die Landeshauptstadt Dresden Projekte, Initiativen und Maßnahmen auch finanziell.

Dazu gehören die „Afrika-Woche“, die „Integrationslotsen“ des Ökumenischen Informationszentrums, welche Migrantinnen und Migranten bei den ersten Schritten in Dresden helfen, und das Theaterprojekt „Deutschland erfindet sich neu“.

Bereits jetzt nehmen die Fachstelle zur Förderung von Zivilcourage, Toleranz und Demokratie, Bautzner Straße 20, 01099 Dresden, Telefon (03 51) 25 65 59 23, oder das Büro der Oberbürgermeisterin, Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, 01067 Dresden, Telefon (03 51) 4 88 20 40, Förderanträge für das kommende Jahr entgegen. Die Landeshauptstadt Dresden stellt 2012 voraussichtlich 60 000 Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Auch im nächsten Jahr bestehen gute Chancen auf zusätzliche Bundesmittel, da das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben das Wirken der Landeshauptstadt Dresden geprüft und positiv bewertet hat.

Die nächste Beratung des Begleitausschusses findet am 12. Dezember statt. Bitte reichen Sie Ihre Anträge rechtzeitig ein, spätestens bis zum 5. Dezember. Alle Informationen und Formulare finden Sie im Internet unter www.lhp-dresden.de.

Neue Mitglieder des Begleitausschusses sind Grit Hanneforth (Kulturbüro Sachsen e. V.), Robert Koall (Staatsschauspiel Dresden) und Sebastian Vogel (Ausländerrat Dresden e. V.). Hoang Thanh An vertritt künftig den Ausländerbeirat in dem Gremium.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!