Dresden: Gleisbauarbeiten am Wiener Platz

Wegen Gleisbauarbeiten am Wiener Platz werden die Straßenbahnlinien 9, 10 und 11 von Donnerstag, dem 12. Mai  2011, 3:30 Uhr bis Montag, den 16. Mai 2011, 3:15 Uhr umgeleitet. +++

Linie 9:       verkehrt zwischen den Haltestellen „Prager Straße“ und „Lennéplatz“ über Pirnaischer Platz, Straßburger Platz, Fetscherplatz, zurück zum Straßburger Platz und weiter über Lennéstraße
 
Linie 10:     verkehrt zwischen den Haltestellen „Hauptbahnhof“ und „StraßburgerPlatz“ über Pirnaischer Platz

Linie 11:     verkehrt von Bühlau planmäßig bis Hauptbahnhof-Nord und dann weiter nach Plauen

EV11:           zwischen Hauptbahnhof und Zschertnitz fahren Ersatzbusse  

Während der Bauzeit werden auch Teile der Bustrasse über den Tunnel Wiener Straße gesperrt. Deshalb verkehrt die Buslinie 66 in Richtung Lockwitz zwischen den Haltestellen „Reichenbachstraße“ und „Uhlandstraße“ über Fritz-Löffler-Straße, Strehlener Straße, Andreas-Schubert-Straße und Wiener Straße.

In Richtung Mockritz fährt sie bis Sonntag (15.5.) 16 Uhr planmäßig, danach wird sie bis Montag (16.5.) früh zwischen den Haltestellen „Uhlandstraße“ und „Hauptbahnhof“ über Strehlener Straße und Fritz-Löffler Straße umgeleitet.

Genaue Information zu Bus- und Bahnumleitungen sowie den Fahrplänen gibt’s im Internet unter www.dvb.de oder telefonisch unter (0351) 857 1011. 

Die Arbeiten sind notwendig, um verschlissene Gleisbögen des Abzweiges vom Hauptbahnhof Nord in die Wiener Straße auszutauschen. Gleichzeitig reparieren Fachleute Weichensteuerungen und -entwässerung.  Anschließend wird auf einer Fläche von ca. 350m² ein neuer Deckenschluss für die Fahrbahnen eingebracht. An den Werktagen können Autos tagsüber im Zuge der St. Petersburger Straße einspurig an der Baustelle vorbeifahren, nachts und ab Freitagabend 20 Uhr bis zum Bauende ist eine Vollsperrung unumgänglich. Mit Beeinträchtigungen des Verkehrs muss  unbedingt gerechnet werden. Die Umleitungen für den Individualverkehr sind ausgeschildert. Wer die Möglichkeit hat, sollte während der Bauzeit den Bereich Hauptbahnhof im Zuge der St.-Petersburger-Straße  meiden.

Diese Trasse im Zuge der so genannten Nord-Süd-Verbindung gehört zu den meistbefahrenen Straßenbahnstrecken in Dresden. Der erste Abschnitt der Reparatur dieser 15 Jahre alten Gleiskonstruktionen erfolgte bereits vom 22. bis 28. März 2011. Mit der jetzt folgenden Instandsetzung wird das Gros der Arbeiten abgeschlossen. Die Baukosten für dieses Wochenende belaufen sich auf rund 225.000 Euro, die aus dem DVB-Reparaturbudget für die laufende Unterhaltung der Infrastruktur stammen.

Quelle: Dresdner Verkehrsbetriebe AG

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar