Dresden-Gorbitz: Seat geht in Flammen auf

Das Auto war auf dem Wölfnitzer Ring geparkt und ging am späten Donnerstagabend in Flammen auf. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und hat die Ermittlungen aufgenommen. +++

In Dresden ist am späten Donnerstagabend erneut ein Pkw in Flammen aufgegangen. Der Seat war in Gorbitz auf dem Wölfnitzer Ring abgestellt und stand gegen 22.45 Uhr in Flammen.

Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, brannte das Heck des Autos bereits lichterloh. Die Feuerwehr konnte das Auto löschen und vor allem verhindern, dass die Flammen auf benachbarte Autos übergreifen. Ein daneben parkender Mazda 626 wurde durch den Brand im Heckbereich beschädigt.

Der Seat ist dennoch Schrott. Der Besitzer hatte das Auto erst vor drei Wochen gekauft. In den letzten Wochen hatte es in Gorbitz immer wieder mysteriöse Brände gegeben.

Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus und hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren die Dresdner Berufsfeuerwehr und die freiwillige Wehr Gorbitz. 

Quelle: News Audiovision / Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar