Dresden investiert 6 Millionen Euro in den Schulbau

Die Schulferien haben begonnen, ihre Tore schließen viele Schulen dennoch nicht. Die Landeshauptstadt Dresden nutzt die unterrichtsfreie Zeit für Baumaßnahmen an 68 Schulen. +++

An sechs Grund- und Mittelschulen sowie dem Julius-Ambrosius-Hülße-Gymnasium laufen umfangreiche Sanierungs-, Neu- und Umbauarbeiten (Tabelle 1). An 22 Schulen werden werterhaltende Maßnahmen in einem Kostenumfang von rund 21 000 bis 201 000 Euro durchgeführt (Tabelle 2). In weiteren 30 Schulen sind kleinere Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten beauftragt mit einem Kostenumfang von jeweils bis zu 20 000 Euro. Insgesamt rund 6 Millionen Euro gibt die Landeshauptstadt Dresden 2011 für den Erhalt ihrer Schulgebäude, die Wartung der technischen Anlagen und die Verbesserung der Lehr- und Lernbedingungen aus.

Die Schulferien haben begonnen, ihre Tore schließen viele Schulen dennoch nicht. Die Landeshauptstadt Dresden nutzt die unterrichtsfreie Zeit für Baumaßnahmen an 68 Schulen. An sechs Grund- und Mittelschulen sowie dem Julius-Ambrosius-Hülße-Gymnasium laufen umfangreiche Sanierungs-, Neu- und Umbauarbeiten (Tabelle 1). An 22 Schulen werden werterhaltende Maßnahmen in einem Kostenumfang von rund 21 000 bis 201 000 Euro durchgeführt (Tabelle 2). In weiteren 30 Schulen sind kleinere Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten beauftragt mit einem Kostenumfang von jeweils bis zu 20 000 Euro. Insgesamt rund 6 Millionen Euro gibt die Landeshauptstadt Dresden 2011 für den Erhalt ihrer Schulgebäude, die Wartung der technischen Anlagen und die Verbesserung der Lehr- und Lernbedingungen aus.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar