Dresden ist Nummer 1 bei der Kundenzufriedenheit in Hotels

Dresden ist in einer aktuellen Untersuchung der Hotelbewertungen des internationalen Buchungsportals hotel.de hinsichtlich der Zufriedenheit der Gäste erneut Spitzenreiter unter den deutschen Großstädten. +++

„Dass Dresden es wieder auf Platz 1 des Städterankings von www.hotel.de geschafft hat und sogar noch leichten Zuwachs gegenüber der Vorjahresbewertung verbuchen kann, spricht für die ausgezeichnete Servicequalität unserer Hotels. Übernachten in Dresden steht für ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, hohe Gastfreundschaft und einen breites Spektrum an sehr gut geführten Hotels. Da Servicequalität im weltweiten Wettbewerb der Privat- und Geschäftsreisedestinationen eine immer größere Rolle spielt, sollten wir weiter intensiv in diese Facette investieren“, sagt Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin der Dresden Marketing GmbH.

Auch Marco Bensen, Vorsitzender des Dehoga Regionalverbandes Dresden und General Manager des Innside Dresden zeigt sich erfreut: „Dies ist ein hervorragendes und sehr verdientes Ergebnis. Dresden bietet seinen Besuchern exzellente Hotels, unzählige kulturelle Highlights und ein einzigartiges Flair. Die Mitarbeiter in Hotellerie und Gastronomie haben einen maßgeblichen Anteil an diesem Resultat und setzen damit bundesweit Maßstäbe.“

Die Hoteliers von Dresden, Paderborn und Chemnitz können gegenüber der Vorjahresbewertung einen leichten Zuwachs verbuchen und damit ihre Position als Top 3 stärken. Das Elbflorenz präsentiert sich dabei mit 8,01 Punkten auch 2013 wieder als Spitzenreiter unter den deutschen Großstädten. Potsdam und Rostock machen mit ebenfalls besseren Bewertungen jeweils drei Plätze gut.

In Bremerhaven sind die Übernachtungsgäste mit den Leistungen der dort ansässigen Hotellerie genauso zufrieden wie im Vorjahr, dennoch fällt die Hafenstadt auf Rang 8. Auch Erfurt büßt eine Position ein. In diesem Jahr zeigen sich die Buchungskunden bislang weniger zufrieden mit der Hotellerie als 2012. Während die Landeshauptstadt von Thüringen allerdings mit Platz 12 noch in den nationalen Top 20 verbleibt, müssen Osnabrück und Jena in der Bestenliste Trier und Bochum weichen. Nach 7,56 Punkten im Vorjahr bewerten die Übernachtungsgäste die Hotellerie in der Stadt an der Saale nun mit einer Note von 7,54. Die Hotellerie in Osnabrück erreicht 7,45 statt 7,59 Punkte.

Weniger zufrieden zeigen sich die Buchungskunden insbesondere in Solingen mit 6,96 Punkten (Vorjahr: 7,01), in Darmstadt mit 6,94 Punkten (Vorjahr: 7,00) und Hamm 6,61 Punkten (Vorjahr: 6,79). In rund 80 % der deutschen Großstädte ist die Zufriedenheit mit der Hotellerie allerdings gestiegen. Die größten Zuwächse an positiven Bewertungen zeigen Trier mit 7,49 auf 7,66 Punkte, Heilbronn mit 7,11 auf 7,27 Punkte sowie Erlangen mit 7,32 auf 7,47 Punkte.

Quelle: hotel.de AG