Dresden-Kaditz: 1.000 Schachteln Zigaretten sichergestellt

Die Dresdner Polizei konnte Donnerstagmittag einen Zigarettendieb vorläufig festnehmen und rund 1.000 Schachteln Zigaretten sicherstellen. +++

Der Detektiv (47) eines Supermarktes an der Peschelstraße hatte am Vormittag vier verdächtige Männer im Kassenbereich beobachtet. Einer der Männer bezahlte auffallend langsam seine Ware. Zwei weitere standen hinter ihm, wobei einer etwa 20 Schachteln Zigaretten aus dem Regal nahm und dem zweiten unter die Jacke steckte. Der Vierte stand hinter dem Diebesduo und verdeckte die Sicht auf dieses. Nachdem die Männer Kleinigkeiten bezahlt hatten, gingen sie gemeinsam aus dem Einkaufscenter.

Vor der Ladenpassage trennte sich das Quartett. Der 47-Jährige folgte jetzt dem Mann, in dessen Jacke die Zigaretten gesteckt wurden. Er lief zu einem Pkw Opel auf dem Parkplatz, legte die Jacke im Fahrzeug ab und ging schließlich mit dem Fahrer, welcher im Fahrzeug warte, davon. Kurz darauf kehrten sie zurück und wechselten mehrfach mit dem Fahrzeug den Parkplatz, worauf der Detektiv den Blickkontakt verlor. 

Er hatte jedoch zwischenzeitlich die Polizei verständigt, sodass alarmierte Beamte das Fahrzeug noch im Bereich der Peschelstraße stellen konnten. Im Fahrzeug befanden sich jedoch nur noch der Fahrer und mehrere Reisetaschen, welche prall mit Zigaretten gefüllt waren. Die Polizisten nahmen den 42-jährigen Albaner vorläufig fest. Zudem stellten die Beamten rund 1.000 Schachteln Zigaretten unterschiedlichster Marken sicher. 

Trotz eingeleiteter Fahndung konnten die eigentlichen Diebe nicht mehr gestellt werden.

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen Bandendiebstahls.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar