Dresden-Klotzsche: Autodieb festgenommen

Der Täter zerschlug eine Seitenscheibe eines Autos, welches nur wenige Meter von einem Autobahnpolizeirevier entfernt stand. Es handelte sich bei dem Täter um einen polnischen Staatsbürger.+++

Gestern Abend nahmen Dresdner Polizeibeamte einen Autodieb (25) vorläufig fest. Der Mann hatte einen denkbar unglücklichen Ort und den offensichtlich falschen Augenblick für seine Missetat gewählt. In das Visier des 25-Jährigen war ausgerechnet ein roter VW Polo geraten, der nur einen Steinwurf vom Autobahnpolizeirevier entfernt auf der Karl-Marx-Straße stand.

Davon offenbar unbeeindruckt machte sich der Täter in der Dunkelheit ans Werk und zerschlug eine Seitenscheibe des Autos. Just in diesem Moment bog ein Funkstreifenwagen des Reviers um die Ecke. Augenscheinlich verdutzt, über das „unerwartete“ Auftauchen der Polizisten, ließ sich der junge Mann widerstandslos festnehmen. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen polnischen Staatsbürger. Inwieweit der junge Mann zu einer Diebesbande gehörte, die zwei gestohlene Autos nach Polen bringen wollte, muss noch geprüft werden.

Die Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen war im Rahmen eines Einsatzes der Sonderkommission Kfz der Clique auf die Spur gekommen und hatten bereits drei Tatverdächtige dingfest gemacht (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Görlitz vom 17.01.2014). Die Sonderkommission Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar