Dresden-Klotzsche feiert 80. Flughafen-Jubiläum

Die Faszination Flughafen hat am Wochenende mehr als 10.000 Gäste auf das Airport Gelände der Sächsischen Landeshauptstadt gelockt. Denn so nah kommt man den Maschinen selten.+++

Vor 80 Jahren wurde in Dresden-Klotzsche der Flugbetrieb aufgenommen. Der Beginn einer wechselvollen Zeit, in deren Verlauf auch Flugzeuggeschichte geschrieben wurde.


Interview im Video mit Christian Adler, stellv. Flughafensprecher

Um einen Rundgang durch den letzten verbliebenen Rumpf der 152 zu unternehmen, mussten die Besucher anstehen. Drinnen waren Teile der Ausstattung dieses wichtigsten Projekts im DDR-Flugzeugbau zu bestaunen. In der 60er Jahren wurde die Entwicklung des Düsenjets allerdings eingestellt.

Nach der Wende wurde der Flughafen Dresden kontinuierlich ausgebaut. Die größte Herausforderung war der Bau der neuen Landebahn.

Interview im Video mit Christian Adler, stellv. Flughafensprecher

Für die Gäste beim Flughafenfest gab es einiges zu sehen. Feuerwehr und Rettungsdienst präsentierten ihr Einsatzgerät. Beim Zoll gab es ein Treffen mit den vierbeinigen Mitgliedern der Truppe.

Und auch das sieht man in Dresden selten: ein NATO-Aufklärungsflugzeug AWACS landete beim Flughafenfest in Dresden.

Zwei Tage erlebte der Dresdner Flughafen einen wahren Besucheransturm. Der reguläre Flugplan vermag das sonst leider nicht.