Dresden-Langebrück: Lkw bleibt an Bahnbrücke hängen

Ein Trucker ist am Montagabend an der Bahnunterführung auf der Hauptstraße in Langebrück hängen geblieben. +++ Feuerwehr lässt Luft aus Reifen ab +++ Laster geborgen +++

Brücke zu niedrig oder Lkw zu hoch? Dieselbe Frage stellt sich an der Bahnunterführung auf der Hauptstraße in Langebrück (Stadt Dresden) immer wieder. Denn mehrmals im Jahr knallen Laster gegen die Brücke und bleiben zum Teil dort hängen, so auch am Montagabend.

Die niedrige Durchfahrtshöhe von nur 3,10 Meter ist zwar ausgeschildert, aber ein Trucker hatte das Schild wohl übersehen. Gegen 18.30 Uhr knallte der Lastwagen an die Stahlkonstruktion.
 
Der Trucker blieb unverletzt, am Lkw entstand einiger Schaden, die Brücke blieb diesmal zum Glück heil. Die Feuerwehr rückte an und nutzte ein altes „Hausmittel“: Feuerwehrleute ließen die Luft aus den Reifen ab und so konnte der Spediteur den MAN-Laster schließlich unter der Brücke herausfahren.

Quelle: News Audiovision