Dresden-Langebrück: Schuppen in Flammen – Drei Kaninchen verbrannt

Gegen 00.15 Uhr steht ein Schuppen unmittelbar neben der Scheune eines Dreiseitenhofes in Flammen. Die Feuerwehr kann jedoch in letzter Minute verhindern, dass das Feuer auf den Dreiseitenhof übergreift. +++

Auf dem Gelände eines Dreiseitenhofes war ein Schuppen (ca. 8m x 8m) in Brand geraten. Der Schuppen, der sich unmittelbar neben einen Stall- und Scheunengebäude befand, brannte bei Eintreffen der Langebrücker Feuerwehr bereits in voller Ausdehnung. Die Langebrücker Feuerwehr setzte sofort zwei Strahlrohre zur Brandbekämpfung ein. Durch die Kräfte der Berufsfeuerwehr wurde ein drittes Strahlrohr eingesetzt.

Bis auf eine kleine Brandstelle am Dach konnte ein Übergreifen des Brandes auf das Stall- und Scheunengebäude, in dem u.a. Stroh lagerte, verhindert werden. Im brennenden Schuppen kamen leider drei Kaninchen ums Leben. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Alarmiert wurden die Löschzüge der Feuerwachen Neustadt und Übigau, die Freiwillige Feuerwehr Langebrück und ein Rettungswagen. Einige dieser Fahrzeuge konnten jedoch nach kurzer Zeit wieder einrücken. 

Quelle: News Audiovision/Dresdner Feuerwehr

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!