Dresden-Laubegast: Sturm fegt Hauswand um

Auf der Baustelle des ehemaligen Gasthofes “Donaths Neue Welt“ brachte der Sturm eine ca. vier Meter hohe und sechs Meter lange Fassadenwand zum Einsturz. +++

Die Wand stürzte auf den Gehweg und den Gleisbereich der Straßenbahn. Personen kamen nicht zu Schaden.

Durch die Feuerwehr wurden Straße und Gleisbereich beräumt und der Gefahrenbereich abgesperrt. Zur Reinigung der Gleise kam auch ein Spezialfahrzeug der Verkehrsbetriebe zum Einsatz. Außerdem sicherte die Feuerwehr eine noch stehende Wand (ca. zehn Meter) mit geeigneten Baumaterialien vor dem Einsturz. Die Straße musste, auch für die Straßenbahn, in landwärtige Richtung gesperrt werden. Wegen der Störung der Straßenbahnverbindung wurde während des Einsatzes ein Ersatzverkehr eingerichtet.

Alarmiert wurde der Löschzug der Feuerwache Striesen und je ein Hilfeleistungsfahrzeug von den Feuerwachen Neustadt und Löbtau. 

Die Straße war für mehr als zwei Stunden gesperrt. An der Baustelle, wo ehemals „Donaths Welt“ stand, soll ein Einkaufszentrum entstehen.       

Quelle: Feuerwehr Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar