Dresden: Letzte Vorbereitungen zum Einschwimmen der Waldschlößchenbrücke laufen

Am Samstag passten Wetter und Pegel, um den Brückenbogen auf die in der Elbe schwimmenden Pontons zu schieben. LIVESTREAM bei den Kollegen von DRESDEN FERNSEHEN:

Spezialisten haben die Pontons  für das Einschwimmen in Position. Das Schienensystem am Ufer muss mit dem auf den Pontons verbunden werden. Eine komplizierte Präzisionsarbeit bei Minusgraden. Die Positionsseile sind gespannt, die Lenzpumpen arbeiten. Samstagnachmittag soll der Brückenbogen dann über die Schienenverbindung auf die Pontons geschoben werden. Das dauert einige Stunden. Der Brückenbogen bleibt bis Sonntag dann in dieser Position. Gegenwärtig arbeiten 35 Menschen auf der Baustelle. 

Am Freitag begann der Verschub des Brückenbogens in Richtung Flussufer gegen 11 Uhr. Die Arbeiten wurden etwa 23 Uhr beendet.

Die Kollegen von DRESDEN FERNSEHEN sind am Samstag und Sonntag vor Ort. +++ Hier gehts direkt zum LIVESTREAM – erfahren Sie LIVE, wie weit die Brückenarbeiten fortgeschritten sind. +++