Dresden-Löbtau: Brandstifter in Haft

Nachdem am Sonntag in Dresden-Löbtau zwei Fahrzeuge und ein Müllcontainer in Brand gesetzt wurden, konnte die Dresdner Polizei einen Tatverdächtigen (25) festnehmen. Die Ermittler prüfen, ob dieser noch weitere Brände verursacht hat. +++

In den frühen Sonntagmorgenstunden war es an der Chausseehausstraße und der Eichendorfstraße zu zwei Fahrzeugbränden gekommen. Zudem hatte der Brand eines Papiercontainers ein weiteres Fahrzeug beschädigt.

Im Zuge der Einsatzmaßnahmen stellten Polizeibeamte im Umfeld der Brandorte einen 25-Jährigen fest. Ersten Ermittlungen zu Folge ist er verdächtig, für die Brände verantwortlich zu sein.Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden gestern einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Mann wurde in die JVA Dresden gebracht.

Quelle: Polizei Dresden