Dresden-Mickten: Junge bei Unfall getötet

Ein 12-Jähriger wird am Freitag von einem Ford erfasst und 10 Meter mit geschleift. Da der Junge an der so genannten Bluterkrankheit leitet, erliegt er wenig später seinen Verletzungen. +++

Der Fahrer eines Ford will gegen 09.30 Uhr auf einem Parkplatz an der Lommatzscher Straße wenden. Ein 12-jähriger Junge mit einem Fahrrad kommt offenbar zwischen parkenden Autos hervor. Der Pkw-Fahrer kann nicht mehr bremsen und erfasst den Jungen. Der Ford schleift den 12-Jährigen etwa 10 Meter mit, der Junge bleibt unter dem Auto liegen. 

Der 12-Jährige wird schwer verletzt und kommt in eine Klinik, wo er wenig später seinen schweren Verletzungen erliegt.  Der Junge litt an der so genannten Bluterkrankheit. Bei Blutern ist die Blutgerinnung stark eingeschränkt, deshalb besteht selbst bei kleineren Verletzungen die Gefahr, dass die Menschen verbluten. Der Ford-Fahrer steht unter Schock und wird von einem Seelsorger betreut.       

Quelle: News Audiovision

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Hergang machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!