Dresden Monarchs gewinnen Testspiel souverän

Vor rund 1200 Zuschauern besiegten die Dresdner Footballer das Team der Wiesbaden Phantoms mit 20:7. +++

„Tolles Spiel, Jungs. Sieben Punkte erzielt. „Nur“ 20 gegen ein Team der German Football League (GFL) kassiert.“ Der Trainerstab der Wiesbaden Phantoms baute nach dem gestrigen Testspiel in Dresdens Heinz-Steyer-Stadion den eigenen GFL2-Kader moralisch auf. Vollkommen zu Recht.

Die Hessen bewiesen in ihrem Aufeinandertreffen mit den Monarchs Herz und Kampfgeist, boten den sächsischen Hausherren vor knapp 1.200 Zuschauern einen ordentlichen Kampf. Am Ende fehlte den Phantomen allein die nötige offensive Durchschlagskraft, um den goldenen Gastgebern ernsthafte Probleme zu bereiten.

20:7 lautete nach 48 effektiven Spielminuten so der magere Endstand. „Für ein Testspiel ist dieses Ergebnis vollkommen akzeptabel. Auch wenn unsere Fans heute kein erstklassiges Spiel sehen durften, wissen wir dafür nun aber genau, was wir von wem im Team erwarten können“, blickt Headcoach Gary Spielbuehler realistisch auf das gestrige Geschehen.

Spielbuehler und sein Trainerstab zogen gegen Wiesbadens großartigen Zweitligisten wirklich alle Register. Es wurde rotiert, umgestellt und verändert, was immer möglich war. Selbst während der Spielzüge passte Dresdens erfahrene Trainercrew noch an, schickte Spieler von A nach B, versuchte den richtigen Ort für jeden Spieler zufinden. „Wir haben wirklich alles probiert. Ich weiß, dass unsere Fanssicher anderen Football hätten sehen wollen. Doch ich hoffe auf dasVerständnis unserer Anhänger. Wir stehen in der Saison-Vorbereitung. Da geht es nicht darum, möglichst viele oder möglichst spektakulärePunkte zu erzielen. Es geht darum, unsere Mannschaft auf eine schwere GFL-Spielzeit vorzubereiten und das unter Ausschluss unnötiger Risiken“. entschuldigt sich Spielbuehler bei den Fans der Monarchs.

Quelle: Dresden Monarchs e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar