Dresden Monarchs hoch motiviert für Spiel gegen Braunschweig

Trotz ihrer 10:14-Hinspielniederlage sind Dresdens Footballer guter Dinge für das Spiel gegen die New Yorker Lions. +++

Die Playoff-Kandidaten der Saison 2011 stehen fest. Kiel, Mönchengladbach, Düsseldorf und Berlin setzten sich in der GFL Nord durch. Im Süden stehen Schwäbisch Hall, Marburg, Stuttgart und München in der Meisterschaftsendrunde.
 
Die Dresden Monarchs haben nichts zu verlieren und wenig zu gewinnen. Gelingt am Sonnabend im heimischen Heinz-Steyer-Stadion zum ElbePark Gameday ein Sieg mit mehr als fünf Punkten, wäre der fünfte Platz in der GFL Nord erreicht. Andernfalls wäre der sechste Platz wohl kaum mehr abzuwenden.

Denn allein die Kiel Baltic Hurricanes warten am 10. September noch auf Dresdens Footballer. Im hohen Norden wollen die Wirbelstürme ihre perfekte Saison (derzeit 22:0 Tabellenpunkte) krönen. Auch Schwäbisch Hall im Süden verfolgt noch dieses ehrgeizige Ziel (derzeit 24:0 Tabellenpunkte). In Dresden hingegen könnte bereits die Planung für die kommende Spielzeit beginnen. „Doch wir konzentrieren uns lieber auf die verbleibenden zwei Ligapartien. Zum einen wollen wir unseren Fans am kommenden Sonnabend noch einmal ein tolles Spiel präsentieren. Zum anderen geht es für unsere Spieler natürlich auch jetzt schon darum, sich für die kommende Saison zu empfehlen“, erklärt Gary Spielbuehler. „Der wichtigste Grund, um sich noch einmal richtig ins Zeug zu legen, ist jedoch unsere knappe Hinspielniederlage. Ich erwarte, wie unsere Fans sicher auch, die passende Antwort auf das damals äußerst ärgerliche 10:14.“

Quelle: Dresden Monarchs

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!