Dresden Monarchs mit Triumph gegen Kiel

Dresden - Es sollte eine Revanche werden für die Dresden Monarchs – beim Gameday der Ostsächsischen Sparkasse Dresden wollten die Footballer ihre knappe Niederlage gegen die Kiel Baltic Hurricans vom vergangenen Jahr wettmachen.

Und das zweitgrößte Footballereignis in Deutschland nach dem German Bowl fand wieder vor einer großartigen Kulisse statt. Vor über 7000 begeisterten Fans im DDV-Stadion und unter den Augen von Sachsens Innenminister Roland Wöller und Kultusminister Christian Piwarz legte die Monarchs auch gleich richtig los. Kaum auf dem Feld, stand es dank Touchdown von Mitchell Paige und Extrapunkt 7:0. Kiel brauchte bis zum Ende des ersten Viertels um auszugleichen.

Im zweiten Viertel sahen die Zuschauer ein eher hektisches, unruhiges Spiel mit vielen Ballverlusten. Drei Minuten vor Halbzeitpfiff gingen die Kieler erstmals mit 7:14 in Führung.

© Sachsen Fernsehen

Doch die Monarchs setzten in der verbleibenden Zeit gleich drei Touchdowns samt Extrapunkten und gingen mit 28:14 in die Pause.

Während sich die Monarchs auf die zweite Halbzeit vorbereiteten, fuhr einer bereits als Sieger vom Platz. Der Dresdner durfte beim Pausengewinnspiel dank seines gelungenen Fieldgoals eine rote Vespa sein eigen nennen.

© Sachsen Fernsehen

Kampfeswillen und die Übersicht auf dem Feld behielten auch die Monarchs in der zweiten Hälfte des Spiels. Im dritten Viertel erhöhten sie auf 42:14 und siegten gegen die Hurricanes letztendlich hochverdient mit 56:21. Die Revanche war gelungen!

Mit dem 4. Sieg in Folge liegen die Monarchs weiterhin auf dem 2. Platz der German Football League – Gruppe Nord und werden sicher auch beim nächsten Heimspiel am 9. Juni gegen Hildesheim zeigen, wer in Dresden das Sagen hat.