Dresden: Noch über 1.000 Jugendliche ohne Ausbildung

Die Situation auf dem Ausbildungsmarkt in Dresden hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugunsten der Bewerber verschoben.

Von Oktober 2008 bis März dieses Jahres waren der Arbeitsagentur Dresden 1.578 Jugendliche als Bewerber um eine betriebliche Ausbildungsstelle gemeldet. Das sind 616 Jugendliche oder 28,1 Prozent weniger Bewerber als vor einem Jahr.

Aktuell suchen noch 1.124 junge Menschen einen Ausbildungsplatz oder haben sich noch nicht endgültig entschieden. Auf der anderen Seite des Ausbildungsmarktes sind von Unternehmen der Region 2.337 Ausbildungsstellen gemeldet worden, das sind 169 oder 7,8 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind noch 1.676 Ausbildungsstellen unbesetzt. Rein rechnerisch stehen pro unversorgten Bewerber 1.49 unbesetzte Ausbildungs-stellen zur Verfügung. „Die Chancen für die Jugendlichen haben sich deutlich verbessert, aber es steht zu befürchten, dass Ausbildungsplätze nicht besetzt werden können, weil Bewerber mit ihren Berufswünschen und schulischen Leistungen nicht immer mit den gebotenen Ausbildungsstellen und deren Anforderungen übereinstimmen.“ kommentiert Thomas Wünsche, Leiter der Agentur für Arbeit Dresden, die aktuelle Bilanz.

„Neben den umfangreichen Möglichkeiten der Berufsorientierung stehen die Spezialisten der Berufsberatung daher in persönlichen Beratungen für die Jugendlichen – besonders für die diesjährigen Schulabgänger – zur Verfügung, und geben Entscheidungs- und Orien-tierungshilfen hinsichtlich der beruflichen Zukunft oder informieren zu beruflichen Al-ternativen. Jeder, der noch ohne Lehrvertrag ist, sollte diese Möglichkeit nutzen, denn es gibt noch viele interessante Ausbildungsstellen, die auf den richtigen Azubi war-ten“ so Wünsche weiter.

Quelle: Arbeitsagentur Dresden

++
Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.