Dresden-Preis geht an Dirigent Daniel Barenboim – Jetzt Karten sichern!

Der Dresden-Preis geht im Februar an den Dirigenten Daniel Barenboim. Die Laudatio wird der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker halten. Ab Montag gibt es Karten für die Preisverleihung! +++

Verleihung des Dresden-Preises an Daniel Barenboim am 13. Februar: Ticketverkauf ab 20. Dezember  

Der Pianist und Dirigent Daniel Barenboim wird am Sonntag, 13. Februar 2011 in der Semperoper Dresden mit dem 2. Internationalen Friedenspreis, dem  »Dresden-Preis«,  für den Aufbau des West-Eastern Divan Orchestra geehrt. Die Laudatio auf den Preisträger hält der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker.

Daniel Barenboim kündigte für die Preisverleihung bereits seinen Auftritt am Flügel an. Das Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt auf www.semperoper.de bekannt gegeben. Für die Veranstaltung, die um 15 Uhr beginnt, sind ab Montag, 20. Dezember in der Schinkelwache am Theaterplatz und online Tickets zum Preis von 5 bis 15 Euro erhältlich.  

Hintergrund:

Das Schicksal Dresdens als Mahnung verstehend, würdigt der gemeinnützige Verein »Friends of Dresden Deutschland« mit diesem Preis außergewöhnliche Leistungen herausragender Persönlichkeiten, die bei Konflikten zwischen Staaten und Ethnien präventiv wirken und Eskalationen verhindern helfen.
Erster Preisträger war im Jahr 2010 der Friedensnobelpreisträger Michail Gorbatschow. Der mit 25.000 Euro dotierte »Dresden-Preis« wird jährlich in der Semperoper vergeben. Gestiftet wird er von der Klaus Tschira Stiftung, Heidelberg. 

Kartevorverkauf:
 
Karten zum Preis von 5 bis 15 Euro sind ab Montag, 20. Dezember erhältlich beim Besucherdienst der Semperoper Dresden
Schinkelwache
Theaterplatz 2

Öffnungszeiten: Montag–Freitag, 10–18 Uhr  

T 0351 4911 705

semperoper.de

Quelle: Semperoper Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!