Dresden: Prozess gegen Spielothek-Räuber

Drei Männer stehen seit Montag vor dem Dresdner Landgericht. Ihnen wird vorgeworfen, 2010 eine Spielothek im Landkreis Meißen überfallen und über 3.000 Euro erbeutet zu haben. +++

Drei Männer stehen unter anderem wegen Raubes seit Montag vor dem Landgericht Dresden. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, 2010 eine Spielothek in Gröditz (Landkreis Meißen) überfallen und mehr als 3.000 Euro erbeutet zu haben. Dabei sollen die Räuber die Angestellten der Spielhalle gefesselt haben. Einem Angeklagten wird außerdem vorgeworfen, im November 2010 in ein Haus in Riesa eingebrochen zu sein und Gegenstände im Wert von mehr als 5.000 Euro gestohlen zu haben. Der Mann war seinerzeit der Polizei wegen des prall gefüllten Rucksacks mit dem Diebesgut aufgefallen und wurde festgenommen.   

Quelle: News Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!