Dresden rockt das Labor – Erster Franz Ludwig Gehe Preis voller Erfolg

Wissenschaftliche Errungenschaften und einige Preisträger gehen aus dem ersten Gehe-Schülerwettbewerb hervor. Soger ein neuer mathematischer Satz wurde von einer Teilnehmerin entwickelt. +++

Der erste Franz Ludwig Gehe Preis geht mit wissenschaftlichen Errungenschaften zu Ende.

Am Mittwoch wurden die Preisträger des Schülerwettbewerbs ausgezeichnet. In drei Altersklassen von der fünften bis zur 13. Klasse konnten naturwissenschaftliche Studien und Projekte eingereicht werden.

Neben zwei Sonderpreisen gewann in der Klassenstufe fünf bis sieben Laura Trosch, von der 76. Mittelschule Dresden, mit ihrem Projekt „der clevere Ranzen“. In den Klassen 8 bis 10 überzeugten vier junge Männer von der HOGA Schloss Albrechtsberg. Sie hatten sich an die Perfektionierung von Solarzellen gewagt.
 
Interview mit Marco Nowak, Preisträger (im Video)

Die vier Schüler können sich nun über ein Wochenende in München freuen.

Lisa Sauermann, aus der 12. Klasse, konnte die Jury, unter anderem bestehend aus Professoren und Lehrern, mit ihrer Arbeit „Wälder bei Hypergraphen“ überzeugen. Sie entwickelte einen neuen mathematischen Satz und konnte diesen auch beweisen.

Der erste Franz Ludwig Gehe Preis, initiiert vom Pharmahersteller und Apothekendienstleister Gehe, war also ein voller Erfolg. Daran soll auch zukünftig angeknüpft werden. Weitere Ausschreibungen des Schülerwettbewerbs werden bereits geplant.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar