Dresden sorgt erneut für überregionale Schlagzeilen

Grund: Dresdner Bürger haben im Ortsteil Laubegast die Einrichtung eines Asylbewerberheims im Hotel „Prinz Eugen“ verhindert. +++

Dessen Eigentümer hatte das Mietangebot überraschend zurückgezogen. Zur Begründung verweist er auf den massiven Widerstand aus der Bevölkerung gegen das Projekt. Neben einer Petition mit rund 5.700 Unterschriften gab es auch asylkritische Schmierereien am Hotel sowie Gewaltdrohungen in sozialen Netzwerken. In das Hotel sollten knapp 100 Flüchtlinge einziehen. Eine Alternative gibt es laut der Stadt Dresden bislang nicht.