Dresden-Start für Sommerkomödie „Kleine Wunder in Athen“

Dresden erlebt ab Donnerstag sein griechisches Wunder. Dann startet der Film „Kleine Wunder in Athen“ in der Schauburg und im Programmkino Ost. +++

Stavros betreibt einen kleinen Laden in einer mehr als ruhigen Straße von Athen. Mit seinen drei Freunden schaut er dem Tag beim Verstreichen zu.

Seine Frau hat ihn schon lange verlassen, aufopferungsvoll pflegt er seine Mutter nach einem Schlaganfall.

Doch alles ändert sich, als eines Tages der albanische Bauarbeiter Marengelen auftaucht- den Stavros Mutter als ihren Sohn erkennt.

Die warmherzige Komödie von Regisseur Filippos Tsitos besticht mit skurrilem Humor und gibt nebenbei noch eine Einführung in die griechische Ökonomie.

Ab 22. Juli läuft der Film in Dresden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!