Dresden stürzt im Städteranking gewaltig ab

Grund für den dramatischen Absturz im Städteranking sei vor allem die Krise in der Chipindustrie.

Zuletzt als dynamischste Stadt Deutschlands geehrt, rutscht Dresden im Städtevergleich der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und des Magazins Wirtschaftswoche von Platz 9 auf Platz 27 ab.

Verglichen wurden die 50 größten deutschen Städte.

Auf Platz 1 der Liste steht München, vor Münster und Hamburg.
Die letzten sind Duisburg, Gelsenkirchen, Oberhausen, Halle und Herne.

Weitere Informationen unter www.insm-staedteranking.de.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!