Dresden Titans gastieren zum Auftakt beim Vizemeister

Dresden Titans starten am Samstag auswärts beim BC Zwickau in die neue Saison der 1. Basketball-Regionalliga Südost. +++

Für die Basketballer der Dresden Titans beginnt am Samstag wieder der Ernst des Punktspielalltags in der 1. Regionalliga Südost. Zur „Eingewöhnung“ begeben sich die Schützlinge von Cheftrainer Thomas Krzywinski auf eine der kürzesten Auswärtsfahrten der neuen Spielzeit. Beim sachseninternen Duell gegen den BC Zwickau treffen sie um 15:30 Uhr in der Schffelberghalle (Scheffelstraße 39) auf den amtierenden Vizemeister der vergangenen Saison.

Mit den Westsachsen haben die Dresdner noch eine Rechnung offen. Denn die Titans zogen in den beiden Aufeinandertreffen in der vergangenen Spielzeit den Kürzeren. Besonders die 108:98-Hinspielniederlage in Zwickau ärgert den neuen Mannschaftskapitän Georg Dölle bis heute: „Wir haben damals in der jeweils letzten Sekunde für den Ausgleich und somit für eine doppelte Verlängerung gesorgt. Dann willst Du natürlich auch gewinnen. Umso bitterer ist es dann, wenn die Aufholjagd nicht belohnt wird.“ Vor allem die „Scharfschützen“ der Westsachsen bereiteten den Titans bei dem Match vor fast genau einem Jahr großes Kopfzerbrechen. Allen voran Aufbauspieler Ben Hruschka bewies mit insgesamt 55 versenkten Dreipunktewürfen in der vergangenen Saison seine Treffsicherheit aus der Distanz. Der 24-Jährige wird auch am Samstag wieder für die Zwickauer auf dem Parkett stehen.

Doch in diesem Jahr wollen die Titans gegen die Westsachsen erfolgreicher dagegenhalten. So soll vor allem Neuzugang Jason Boucher für Gefahr von jenseits der Dreipunktelinie sorgen. „Jason hat schon in den Testspielen seine Korbgefährlichkeit unter Beweis gestellt. Aber auch der Rest steht in der Pflicht. Wir wollen uns mit einem Auftaktsieg das nötige Selbstvertrauen für einen erfolgreichen Saisonstart holen. Da sind alle gefragt“, formulierte Thomas Krzywinski die Zielstellung für dieses Wochenende. 

Der Head Coach hat in den mehr als zehn Vorbereitungsspielen der vergangenen Wochen seine neue Startformation gefunden. Wer darin aufgestellt ist, will er noch nicht verraten. Klar ist aber, dass Krzywinski mit seiner neuen „Starting 5“ das verflixte zweite Jahr in der 1. Regionalliga zu einem erfolgreicheren Ende führen will als in 2009. Damals verabschiedeten sich die Titans nach 24 Monaten gezwungener Maßen wieder aus der höchsten deutschen Amateurspielklasse, während die Zwickauer seit nunmehr fünf Jahren sich behaupten können. 

Quelle: Dresden Titans e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!