Dresden Titans komplettieren ihren Kader für die neue Saison

Daniel Pollrich wird neuer Assistenztrainer des ProB-Teams. Nachwuchsspieler Cliff Goncalo wird auf der Guard-Position fest in die Rotation rücken. +++

Zwei Wochen vor dem Start in die Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga ProB komplettieren die Dresden Titans ihren deutschen Kader. Und auch auf der Trainerbank wird es künftig eine Veränderung geben. Neuer Assistenztrainer von Head Coach Thomas Krzywinski wird Daniel Pollrich, der somit künftig nicht mehr zum festen Spielerkader gehören wird. „Ich bin froh, dass Polle sich dieser neuen Aufgabe stellt. Als Spieler hat er immer hart an sich gearbeitet, jetzt kann er diese Einstellung auch als Trainer an die Jungs weitergeben“, freut sich Krzywinski auf die Zusammenarbeit.  Daniel Pollrich ersetzt damit Krzywinskis bisherigen Assistenten, Sebastian Neuhäuser, der sich künftig als neuer Geschäftsführer Nachwuchs vermehrt um die Jugendarbeit bei den Titans kümmern wird. Neben der Organisation des Spielbetriebs der Nachwuchsmannschaften gehört auch die Betreuung der Sparkassen-Schultour zu seinen Hauptaufgaben. Ehrenamtlich wird er zudem die U14-Mannschaft des Vereins als Trainer betreuen.  Neben diesen Entscheidungen abseits des Parketts wächst auch der Spielerkader für die neue ProB-Saison. So wird künftig auf der Guard-Position Nachwuchsspieler Cliff Goncalo fest in die Rotation rücken. Der gebürtige Chemnitzer, der in der vergangenen Saison ebenso wie Teamkollege Max von der Wippel auch für die Chemnitzer Niners in der NBBL auf Korbjagd ging, konnte bisher einige Kurzeinsätze in der ProB verbuchen. „Ich denke, dass Cliff das Talent hat, eine größere Rolle zu spielen als in der letzten Saison. Er muss nur weiterhin an sich arbeiten“, kommentierte Krzywinski die Vertragsverlängerung.  Wie seine Teamkameraden wird auch Cliff Goncalo in der kommenden Saison die Sparkassen-Schultour des Vereins als Trainer unterstützen. Parallel dazu suchen die „Elberiesen“ für ihren Vereinsbetrieb noch nach Verstärkungen auf den Trainerbänken. „Der Verein zählt mittlerweile fünf Jugend- und drei Herrenteams, die durch jeweils einen Cheftrainer betreut werden müssten. Realität ist, dass ein Trainer meistens zwei Teams betreut und das in manchen Fällen auch ohne Assistenztrainer“, erläutert Sebastian Neuhäuser die aktuelle Situation. Dabei hofft er, dass in den nächsten Wochen einige Basketballer dem Vorbild von Daniel Pollrich folgen und die Titans als Übungsleiter auf der Trainerbank verstärken. Interessenten melden sich bitte unter nachwuchs@dresden-titans.de.

Quelle: Dresden Titans e.V. 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar