Dresden unterstützt Carsharing-Konzept

Dresden - Die Landeshauptstadt fördert jetzt den Carsharing-Anbieter CarlundCarla.de bei der Verbreitung eines intelligenten Verkehrsangebotes. Dabei sollen Nutzer der Plattform vergünstigte Konditionen erhalten, wenn sie eine Jahres-, Monats- oder Tageskarte der DVB vorlegen.

CarlundCarla.de gehörte im vergangenen Jahr zu den ersten Gründer-Teams, welches in den Inclubator des Volkswagen Konzerns in der Gläsernen Manufaktur einzogen. Dort hat das Startup die Idee für die Mobiliät der Zukunft weiteretwickelt und zur Marktreife gebracht. Der neuartige Ansatz besteht darin, dass gewerbliche Hauptmieter die Transporter des Unternehmens während der Woche nutzen. Werden die Fahrzeuge jedoch nicht benötigt, sind sie zur Vermietung an private Interessenten freigegeben.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen

Das Amt für Wirtschaftsförderung unterstützt das Projekt mit rund 59 000 Euro. Mit dem Geld soll eine bessere gemeinsame Nutzung zwischen den ÖPNV-Angeboten der Stadt und dem Autoverleiher erfolgen. Genauer gesagt sollen Nutzer der Carsharing Plattform künftig Rabatt auf die Mitkosten erhalten. Dazu wird sowohl - mit Hilfe einer Software - das Ticket als auch der Inhalter geprüft und anschließend der Rabatt gewährt. Mit der Straßenbahn zum Leihtransporter lautet das angestrebte Ziel.