Dresden: Verheerender Wohnungsbrand

Die Dresdner Feuerwehr muss in der Nacht zum Dienstag zu einem Wohnungsbrand in den Stadtteil Pieschen ausrücken:

Gegen 01.45 Uhr hatte die Wohnung in der vierten Etage eines Mehrfamilienhauses in der Mohnstraße Feuer gefangen. Beim Eintreffen der Löschtrupps schlagen die Flammen bereits aus den Fenstern. Einige Mieter können sich zum Glück selbst in Sicherheit bringen, andere werden durch Feuerwehrleute gerettet. Drei Menschen müssen wegen Rauchgasvergiftungen medizinisch versorgt werden.

Nach Aussagen von Nachbarn soll die Mieterin der Brandwohnung das Feuer selbst gelegt haben. Die psychisch auffällige Frau wurde zwangsweise ins Krankenhaus eingewiesen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: News Audiovision

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar