Dresden versinkt im Schnee – das Video!

23 Zentimeter Neuschnee! Winterdienst in Dresden kommt trotz Dauereinsatz nicht hinterher, öffentliche Verkehrsmittel haben zu kämpfen. Unfälle mit Blechschäden häufen sich. Das Video unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Dresden versinkt im Schnee.

Über Nacht fielen bis zu 23 Zentimeter Neuschnee in Sachsen, das meldete der Deutsche Wetterdienst. Wer mit dem Auto unterwegs war, hatte es schwer, denn der Winterdienst kam in der Landeshauptstadt nicht hinterher-festgefahrene Fahrzeuge und Unfälle standen somit auf der Tagesordnung. Im Jahresdurchschnitt meldet die Dresdner Polizei zirka 40 bis 50 Verkehrsunfälle am Tag. Der starke Schneefall, die Schneeverwehungen und die Glätte ließen diesen Wert in die Höhe schnellen. 

Interview mit Thomas Geithner, Pressesprecher Polizei Dresden

Glücklicherweise waren es meistens nur Blechschäden mit denen Autofahrer und Polizei heute zu kämpfen hatten. Obwohl der Winterdienst im Dauereinsatz fährt, kam es zu Straßensperrungen in Dresden-Loschwitz und Gompitz.

Wer sich den Stress im Auto nicht geben wollte, stieg auf die öffentlichen Verkehrsmittel um – doch auch die Dresdner Verkehrsbetriebe hatten zu kämpfen – die Mitarbeiter in der Zentrale arbeiteten im Akkord. Die Straßenbahnen konnten in den meisten Teilen Dresdens fast problemlos fahren. Kleinere PKW-Unfälle auf den Schienen und teilweise verschneite Gleise führten allerdings zu Verspätungen von 15 bis 30 Minuten. 

Interview mit Falk Lösch, Pressesprecher DVB

Die Fahrgäste waren trotz der Verspätungen mit dem Service der Dresdner Verkehrsbetriebe zufrieden.

Umfrage unter Dresdnern

Für Dresden wird es wohl keine Verschnaufpause in Sachen Neuschnee geben, auch morgen soll es weiter schneien. Bus- und Bahnfahrer müssen weiterhin geduldig sein. Allen Autofahrern ist zu empfehlen das Auto stehen zu lassen, oder Streusalz, Schaufeln, heißen Tee und Decken einzupacken.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!