Dresden will die Leichtathletik Meisterschaft zu sich holen

Dresden - Dresden soll nicht nur als Kultur- sondern auch als Sportstadt weiter ausgebaut werden. 2024 will die Landeshauptstadt die Deutschen Meisterschaften in Leichtathletik ins Heinz-Steyer-Stadion holen. Damit dieses Vorhaben umgesetzt werden kann, will der Stadtrat nun die Weichen dafür stellen.

Der Sportausschuss des Stadtrats hat einstimmig für das Umbaukonzept gestimmt und beschlossen, dass die Stadt beim Bau des Heinz-Steyer-Stadions den wettbewerblichen Dialog anwendet. 33 Millionen Euro sollen in die Weiterentwicklung des Stadions investiert werden. In den Jahren danach könnten regelmäßig internationale Wettkämpfe im Nachwuchs- und Seniorenbereich in Dresden stattfinden. Damit das Ziel umgesetzt werden kann, muss das Steyer-Stadion bis 2024 fertig umgebaut und saniert sein.

Heinz-Steyer-Stadion, Leichtathletik, Sport, Umbau, © Sachsen Fernsehen
Heinz-Steyer-Stadion, Leichtathletik, Sport, Umbau, © Sachsen Fernsehen
Heinz-Steyer-Stadion, Leichtathletik, Sport, Umbau, © Sachsen Fernsehen
Heinz-Steyer-Stadion, Leichtathletik, Sport, Umbau, © Sachsen Fernsehen

Artikel erstellt von: Lisa-Maria Stark