Dresden: Wohnhaus und Transporter brennen lichterloh

Zwei Brände in unmittelbarer Nachbarschaft halten die Dresdner Feuerwehr in der Nacht zum Donnerstag in Atem:

Gegen 02.00 Uhr war Feuer in einem leer stehenden Wohnhaus in der Schweriner Straße ausgebrochen. Als die Feuerwehr anrückt, schlagen meterhohe Flammen aus dem Dach. Feuerwehrleute können nur von außen löschen, da das Haus akut einsturzgefährdet ist.

Noch während der Löscharbeiten geht auf der Gambrinusstraße in unmittelbarer Nähe ein Transporter in Flammen auf. Feuerwehr und Polizei gehen mit hoher Wahrscheinlichkeit von Brandstiftung aus. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: News Audiovision