Dresden: Zahl der Arbeitslosen gesunken

In der sächsischen Landeshauptstadt hat sich der Arbeitsmarkt leicht entspannt. Im Vergleich zum Vormonat September hat die Zahl der Arbeitslosen abgenommen:

Zahl der Arbeitslosen gesunken

Die Zahl der Arbeitlosen ging im Vergleich zu September im Bezirk der Agentur für Arbeit Dresden
um 344 auf 33.940 Personen zurück. Im Vorjahresvergleich sind aber noch immer 3.275 oder 10,7
Prozent Arbeitslose mehr registriert (Männer plus 2.998, Frauen plus 277).
Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, ist geringfügig von 11,2 Prozent im
Vormonat auf 11,1 Prozent im Berichtsmonat gesunken. Im Vorjahr betrug diese Quote lediglich 10,1
Prozent.

In der Stadt Dresden nahm die Zahl der Arbeitslosen binnen Monatsfrist um 387 auf 30.102 ab. Das
waren aber 2.626 oder 9,6 Prozent mehr Arbeitslose als im Oktober des Vorjahres.
8.495 Arbeitslose wurden von der Agentur für Arbeit Dresden betreut, 434 Männer und Frauen weniger
als im Vormonat aber 706 mehr als im Vorjahresmonat.

In der ARGE Dresden waren 21.607 Arbeitslose gemeldet, 47 mehr als im Vormonat und 1.920 mehr
als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote in der Stadt Dresden verringerte sich geringfügig im Vergleich zum Vormonat
um 0,1 Prozent auf 11,5 Prozent. Vor einem Jahr betrug diese Quote noch 10,6 Prozent.

Zuwachs bei Stellenangeboten

Die Zahl der eingegangenen Stellenangebote ist auch in diesem Monat erneut angestiegen. Dem gemeinsamen Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und ARGE Dresden wurden insgesamt im Agenturbezirk 1.386 Stellenangebote zur Besetzung auf dem ersten Arbeitsmarkt gemeldet.

Das waren 104 mehr als im Vormonat und 102 mehr als im Oktober des vergangenen Jahres. In der Landeshauptstadt Dresden wurden 1.237 Stellen (104 mehr) gemeldet, in der Geschäftsstelle Radebeul erfolgte ein Zugang von 72 Stellen (9 weniger) und in der Geschäftsstelle Radeberg wurden 77 Stellen (9 mehr) gemeldet.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!