Dresden: Zukunftswerkstatt sucht kreative Lösungen

Am Freitag (15. April, 17 Uhr) startet die “Zukunftswerkstatt Pieschen 2020“ im Stadtteilzentrum Emmens. Über zwei Tage können Anwohner Vorstellungen äußern, wie z. B. das Sachsenbad künftig aussehen könnte. +++

Zweieinhalb Tage lang werden Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils ihre Vorstellungen, wie es in Zukunft in Pieschen aussehen soll, zusammentragen, bündeln und in konkrete Vorschläge umwandeln.

Eine professionelle Moderatorin wird die Teilnehmenden dabei unterstützen.
Die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt werden ab Dienstag, dem 19. April 2011 bis Mitte Mai im Eingangsbereich des Ortsamts Pieschen ausgestellt.

Zu den wichtigsten Problemfeldern, zu denen kreative Lösungen gefunden werden sollen, gehören das Sachsenbad und bauliche Freiräume im Stadtteil, die Gewerbestruktur, bürgerschaftliches Engagement und Fragen der Integration älterer Menschen und Migranten.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind auf der eigens eingerichteten Internetseite www.pieschen2020.wordpress.com verfügbar.

Die Zukunftswerkstatt Pieschen 2020 ist eine Kooperation des Herbert-Wehner-Bildungswerks, des Stadtplanungsamts Dresden, des Vereins PRO Pieschen e.V. und dem Stadtteilzentrum Emmers, mit Felix Liebig und der Stefanie Fuhrmann.

Quelle: Herbert-Wehner-Bildungswerk

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!