Dresdens bester Physikernachwuchs kommt vom Nexö-Gymnasium

Zwei Schüler aus Dresden haben sich für die nächste Runde der Internationale Physikolympiade qualifiziert.

 Zwei Jungs aus dem Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium sind unter den 50 Teilnehmern, die ins Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt nach Göttingen fahren. Dort stellen sie ab Freitag eine Woche lang ihr Wissen erneut unter Beweis.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar