Dresdens größter Schandfleck verschwindet – Wiener Loch wird verkauft

Das hat am Donnerstag der Dresdner Stadtrat einstimmig beschlossen. Das deutsch-schweizerische Immobilienunternehmen Revitalis will das Wiener Loch für über neun Millionen Euro kaufen. +++

Von dieser Summe muss die Stadt jedoch circa drei Millionen Euro einsetzen, um das Wiener Loch für den geplanten Bau herzurichten. Die Kosten für Grünflächen und den Bau von Fußwegen trägt ebenfalls die Stadt. Der restliche Verkaufserlös soll in das Kulturkraftwerk fließen. Der Stadtrat stimmte mit knapper Mehrheit für einen entsprechenden Antrag der Grünen-Fraktion. Bis heute hat die Stadt das Wiener Loch über fünf Millionen Euro gekostet.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!