Dresdens Rentner rüstig: Enkeltrick gescheitert

In Dresden-Langebrück/ Seidnitz erhielten zwei ältere Damen Anrufe von einer angeblichen Verwandten. Diese bat um Geld. Die Renterinnen rochen Lunte und verständigten die Polizei. Die Polizei gibt Ratschläge. +++

Gestern Nachmittag erhielten zwei ältere Damen (beide 71 Jahre alt) unliebsame Anrufe. Eine Unbekannte hatte sich bei den Seniorinnen gemeldet und als Verwandte ausgegeben. In Folge des Gespräches bat sie um Bargeld. Die Dresdnerinnen vielen jedoch nicht auf den offenkundigen „Enkeltrick“ herein, beendeten die Telefonate und verständigten die Polizei.
 
Es kam zu keiner Geldübergabe.

Die Polizei rät:

Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Lassen Sie sich nicht in Gespräche verwickeln!
Geben Sie keine Details zu ihren privaten und finanziellen Verhältnissen bekannt!
Vergewissern Sie sich bei Ihren richtigen Verwandten!
Geben Sie niemals Geld an Unbekannte!

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar