Dresdner Architekten bauen mit am Haus der Archäologie in Chemnitz

  Das Dresdner Architekturbüro Knerer und Lang hat zusammen mit dem Stuttgarter Architekturbüro Auer und Weber den Zuschlag für den Bau des Hauses der Archäologie in Chemnitz bekommen.

  Darüber informieren heute Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, und Projektleiter Thomas Spring, nachdem die Büros ein europaweites Auswahlverfahren für sich entschieden hatten. 

  Das Haus der Archäologie soll 2011/12 im ehemaligen Kaufhaus Schocken in Chemnitz eröffnet werden. Bis dahin wird der berühmte Mendelsohn-Bau mit seiner markanten Fassade restauriert und unter Berücksichtigung der Museumsbedürfnisse umgebaut. Der Baubeginn für den Umbau des ehemaligen Kaufhauses Schocken ist für Mai 2010 vorgesehen. Die Beauftragung der Architekten und Planer erfolgt unmittelbar nach – der für Ende 2008 terminierten – Unterzeichnung des Mietvertrages. Die erforderlichen Finanzmittel auf Seiten des Freistaates Sachsen sind im Doppelhaushalt 2009/ 2010 eingestellt.

++

  Sie suchen Ihr Reiseziel für 2009? Werden Sie fündig bei unseren Reisetipps.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar