Dresdner begeistert von niederländischer Königin

In der Regenbogenpresse sind sie dauerpräsent, heute hatten die Dresdner Gelegenheit, Sie mal aus nächster Nähe zu erleben, die Königliche Familie aus den Niederlanden.+++

Kein königliches Wetter heute in Dresden, aber der Dauerregen störte die Zaungäste wenig. Gespanntes Warten vor der Dresdner Frauenkirche auf Beatrix, die Königin der Niederlande.

Umfrage im Video

Mit Motorradstaffel fuhr die königliche Familie vor der Frauenkirche vor. Landesbischof Joachim Bohl und Ministerpräsident Stanislaw Tillich begleiteten die Königin, Thronfolger Prinz Willem Alexander und dessen Frau Maxima.
Viele Schaulustige bereiteten dem königlichen Besuch einen standesgemäßen Empfang. 

Interview im Video mit Niederländern

Der Besuch der Frauenkirche war für Beatrix besonders wichtig, sie hatte selbst für den Wiederaufbau gespendet. Und das hat man hier nicht vergessen.

Umfrage im Vídeo 

Hatte sich Beatrix bei ihrer Berlin-Visite noch vom schlechten Wetter von einem Spaziergang abhalten lassen, ließ sie es sich hier nicht entgehen, das wiederaufgebaute Dresden zu Fuß zu erkunden.

Gefolgt von zahlreichen Touristen und einem riesigen Pressepulk ging es durch die Münzgasse vorbei an Hofkirche und Semperoper zum Zwinger.

Beatrix Deutschland-Reise gilt vielen Hofkennern als Abschiedsbesuch der Königin. Für ihren ältesten Sohn, den 44-jährigen Willem-Alexander ist es nun an der Zeit, auf den Thron zu steigen. Seine wilden Jahre hat er zweifellos hinter sich, ist seit neuen Jahren mit der Argentinierin Maxima verheiratet, mit der er drei Töchter hat. Beatrix hat den Dresdner sozusagen ihren Thronfolger vorgestellt.

Bei den Dresdnern ist der königliche Besuch gut angekommen.

Interview im Video mit „August dem Starken“

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!