Dresdner CDU-Vorsitzender Lars Rohwer geht – Andreas Lämmel soll folgen!

Lars Rohwer hat jetzt eine offizielle Erklärung abgegeben: “Ich habe mich entschlossen das
Amt als Vorsitzender der Dresdner CDU an einen Nachfolger zu übergeben. Ich schlage den Dresdner Bundestagsabgeordneten Andreas Lämmel vor.“ +++

Im
Vorfeld der Kreisvorstandswahlen hat der amtierende Vorsitzende der CDU
Dresden, Lars Rohwer MdL (39), heute folgende Erklärung abgegeben: „Ich
habe mich entschlossen, drei Jahre vor der nächsten Stadtratswahl das
Amt als Vorsitzender der Dresdner CDU an einen Nachfolger zu übergeben.
Ich habe mich so entschieden, da mir die Geschlossenheit meiner Partei
ein hohes Gut ist und ich möchte, dass die Veränderung abgestimmt und
aufgeräumt erfolgen soll. Dies ist auch so wichtig, um weitere
Verletzungen zu vermeiden, bei mir und bei anderen.

Ich habe diese meine persönliche
Entscheidung bereits am Wochenende 14./15. Mai 2011 getroffen und sie
ist mir nicht leicht gefallen, sie hat verschiedene Gründe.
Unter
anderem möchte ich mit meiner Entscheidung dem Dresdner
CDU-Kreisverband die Möglichkeit geben, sich jetzt personell neu
aufzustellen und auf die geänderte politische Lage in unserer Stadt zu
reagieren. Angesichts einer angekündigten „Einheitsfront von LINKE,
GRÜNE und SPD“ zur nächsten Stadtratswahl möchte ich mit meiner
Entscheidung eine neue Grundlage für eine starke CDU in meiner
Heimatstadt Dresden legen.

Als meinen Nachfolger im Kreisvorsitz schlage ich
den Dresdner Bundestagsabgeordneten Andreas Lämmel vor. Er hat mir in
der Vergangenheit mit Rat und Tat zur Seite gestanden und er kann es
nach meiner festen Überzeugung schaffen, die CDU weiter zu stärken.
Andreas Lämmel habe ich am 15. Mai 2011 über meine persönliche
Entscheidung informiert und ihn gebeten, für das Amt des
Kreisvorsitzenden zu kandidieren. Ich bitte die Mitglieder der Dresdner
Union ihn geschlossen zu unterstützen, damit meine Partei, auf deren
Grundsätze und Geschichte ich stolz bin, kraftvoll in die anstehenden
Auseinandersetzungen in der Dresdner Politik gehen kann.

Ich habe gern die Aufgabe als Vorsitzender der CDU
Dresden ausgefüllt und meiner Partei in dieser Funktion gedient. Viele
positive Dinge konnten geschafft werden, u.a. die gewonnene OB-Wahl und
die Schuldenfreiheit für Dresden, die heute die Möglichkeit schafft,
intensiv in Kitas und Schulen zu investieren. Ich wünsche meinem
Nachfolger von ganzem Herzen Erfolg und eine gute Hand bei der Führung
der CDU Dresden. Gern werde ich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Persönlich freue ich mich auf mehr Zeit für den
Dresdner Westen, für den ich als direkt gewählter Landtagsabgeordneter
seit 1999 Verantwortung trage, und für meine Familie. Aber auch mein
persönliches bürgerschaftliches Engagement in den Bereichen Sport und
Kultur werde ich wieder verstärken.“

Andreas Lämmel MdB, der schon in verschiedenen
Funktionen für die Dresdner CDU aktiv war sagte dazu: „Der Bitte von
Lars Rohwer, mich als sein Nachfolger zum Kreisparteitag zur Wahl zu
stellen, bin ich nach einigem Nachdenken und vielen Gesprächen gern
nachgekommen. Lars Rohwer hat in den vergangenen Jahren die Dresdner CDU
erfolgreich geführt. Diesen Weg gilt es fortzusetzen und die CDU
inhaltlich noch besser aufzustellen. Mit einem starken Führungsteam und
großer Geschlossenheit wollen wir auch weiterhin die in Dresden stärkste
und erfolgreichste Partei bleiben. Ich hoffe auf große Unterstützung
für meine Kandidatur.“

Dresden, 22. Mai 2011, CDU Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!