Dresdner Eislöwen bezwingen die Freiburger Wölfe

Für die Dresdner Eislöwen war schon am Sonntag Weihnachten.

Nach einem spannenden Spiel, gewannen sie gegen die Freiburger Wölfe mit einem 5:4. Hier ist ihr Spielbericht. Der Eishockey Zweitligist aus Dresden, ließ sich gestern von den Freiburger Wölfen beschenken. Das Spiel begann rasant, schon nach gut einer Minute versenkte der Dresdner Markus Guggenmos den Puk im gegnerischen Tor. Sechs Minuten später folgte dann schon das zweite Tor für die Eisloewen. Die 3100 Fans in der Freiberger Arena konnten sich nicht auf ihren Plätzen halten- doch es gab noch eine Steigerung. Die Freiburger schafften zwar den Anschlusstreffer, die Eislöwen gaben aber nicht auf und noch vor dem letzten Drittel lagen sie mit 4:1 in Führung. Im Schlussabschnitt hatten es die Hausherren nicht leicht, die Woelfe machten die Partie nochmal richtig spannend und holten noch drei Tore auf. Zum Glück schoss Jason Miller das fünfte Dresdner Tor.  Die Spieler feierten ausgelassen mit den Fans ihren Sieg- und der Trainer analysierte die Probleme. Zum Trainieren haben die Dresdner im nächsten Jahr noch genug Zeit – am Dienstag warten erstmal die Landshut Cannibals.

Die gesamte Spielübertragung gibt´s nochmal Morgen, ab 9:00 Uhr, auf ihrem Dresden Fernsehen!

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.