Dresdner Eislöwen empfangen Eisbären Berlin zum Test

Mit den Eisbären Berlin hat sich ein hochkarätiger DEL-Klub und Champions League-Teilnehmer am Sonntag, 17. August um 16 Uhr zum Vergleich angekündigt.+++

Der Beginn der diesjährigen Eiszeit in der EnergieVerbund Arena rückt näher – und auch das Vorbereitungsprogramm der Dresdner Eislöwen nimmt immer mehr Gestalt an. Gleich zum Auftakt der Testspielphase dürfen sich die Dresdner Fans dabei auf ein besonderes Highlight freuen: Mit den Eisbären Berlin hat sich ein hochkarätiger DEL-Klub und Champions League-Teilnehmer am Sonntag, 17. August um 16 Uhr zum Vergleich angekündigt.

„Wir erinnern uns gern an die tolle Atmosphäre bei unserem letzten Aufeinandertreffen in der EnergieVerbund Arena, unterstützen die Eislöwen wie schon in der Vergangenheit gern. Dresden ist von der Eishockey-Landkarte nicht wegzudenken. Der Sport hat in der Stadt einen großen Stellenwert und eine lange Geschichte“, sagt Eisbären-Manager Peter John Lee.

„Wir freuen uns darauf, gleich mit einem echten Kracher in die Vorbereitungsphase zu gehen und gemeinsam mit unseren Fans ein tolles Eishockeyfest zu feiern. Der Vergleich gegen einen Traditionsklub wie die Eisbären hat immer eine besondere Bedeutung. Es ist toll, dass die Eisbären dieses Spiel trotz der internationalen Verpflichtungen möglich machen“, sagt Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch.

Der Kartenvorverkauf für das Freundschaftsspiel startet ab Donnerstag, 17. Juli an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Karten zum Preis von 10 Euro (Sitzplatz Kategorie I), 8 Euro (Sitzplatz Kategorie II/ ermäßigt: 6 Euro), 6 Euro (Stehplatz/ ermäßigt: 4,50 Euro) gibt es außerdem in der Geschäftsstelle der Dresdner Eislöwen (Kartenverkauf: Dienstag von 14 – 17 Uhr sowie Donnerstag 9 – 17 Uhr) sowie auf dem Online-Weg über etix.

Inhaber einer Eislöwen-Dauerkarte der Saison 2014/2015 profitieren von den Vorteilen des Jahrestickets und sehen das Spiel gegen die Eisbären Berlin ebenso wie alle weiteren Vorbereitungspartien sowie Hauptrunden- und Playoff-/Playdownspiele ohne ein weiteres Ticket erwerben zu müssen.

Quelle: Dresdner Eislöwen e.V.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar