Dresdner Eislöwen haben Lizenzunterlagen für 2. Liga eingereicht

Die Eislöwen planen mit einem Gesamtetat von rund 1.7 Mio. Euro für die anstehende Spielzeit. +++

Die Dresdner Eislöwen haben die Lizenzunterlagen zum Spielbetrieb in der 2. Bundesliga 2011/12 fristgerecht bei der Eishockeyspielbetriebsgesellschaft (ESBG) in München eingereicht.

Demnach planen die Eislöwen mit einem Gesamtetat von rund 1.7 Mio. Euro für die anstehende Spielzeit. „Wir sind optimistisch, dass wir die Lizenz ohne größere Probleme erhalten werden“, sagt Eislöwen-Geschäftsführer Matthias Broda.  

Für die Lizenzierung ist wie auch im vergangenen Jahr der qualifizierte Rangrücktritt der Stadt nötig. „Da wir unsere Verbindlichkeiten gegenüber der Stadt im Rahmen der langfristigen Rückzahlungsvereinbarung stets pünktlich und in vollem Umfang bedient haben und zudem zusätzliche Altlasten abbauen konnten, gehen wir davon aus, dass wir den Rangrücktritt verlängern können“, so Broda.  

Die Dresdner Eislöwen bedanken sich an dieser Stelle bei allen Sponsoren und Partnern, die mit ihrer Vertragsunterschrift die Basis für die Lizenzerteilung in der Saison 2011/12 geschaffen haben.

Quelle: Dresdner Eislöwen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!