Dresdner Eislöwen mit erstem Heimspiel gegen Meister Bremerhaven

Die Dresdner Eislöwen starten am 12. September mit einem Auswärtsspiel beim ESV Kaufbeuren in die neue DEL2-Spielzeit. Zum ersten Heimspiel zwei Tage später empfangen die Dresdner den amtierenden Meister aus Bremerhaven. +++

„Das Auftaktprogramm verspricht auf jeden Fall viel Spannung. Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.

Künftig beginnen die Freitagsspiele in der EnergieVerbund Arena um 19.30 Uhr, die Partien am Sonntag um 18.30 Uhr bzw. ab dem 16. November jeweils um 17 Uhr.

Wie die Deutsche Eishockey Liga (DEL) bestreitet auch die DEL2 ihre Meisterschaft mit 14 Teams. Der DEL2-Champion wird dabei im gleichen Modus wie in der DEL ermittelt. Demnach endet die Hauptrunde nach 52 Spieltagen am 1. März.

Während sich die ersten sechs Teams direkt für die Playoffs qualifizieren, ermitteln die Teams auf den Rängen sieben bis zehn in der ersten Playoff-Runde, welche im „Best of Three“-Modus ausgetragen wird, zwei weitere Teilnehmer für die Viertelfinals (13. – 27. März). Wie die Halbfinals (02. – 14. April) wird auch das Endspiel (17. – 30. April) im Modus „Best of Seven“ ausgespielt.

Der Kartenvorverkauf für die ersten Saisonspiele startet am Montag, 25. August an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Karten zum Preis von 20 Euro (Sitzplatz Kategorie I), 16 Euro (Sitzplatz Kategorie II/ ermäßigt: 12 Euro), 12 Euro (Stehplatz/ ermäßigt: 9 Euro) gibt es außerdem in der Geschäftsstelle der Dresdner Eislöwen (Kartenverkauf: Dienstag von 14 – 17 Uhr sowie Donnerstag 9 – 17 Uhr) sowie auf dem Online-Weg über etix.

Die ersten Spiele im Überblick:

Freitag, 12. September (19.30 Uhr): Kaufbeuren – Dresden
Sonntag, 14. September (18.30 Uhr): Dresden – Bremerhaven
Freitag, 19. September (19.30 Uhr): Dresden – Bietigheim
Sonntag, 21. September (17 Uhr): Rosenheim – Dresden

Quelle: Dresdner Eislöwen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar