Dresdner Eislöwen mit straffem Programm

Nach der Spielpause wird sich im Training vor allem auf die Laufarbeit und die Kondition der Spieler konzentriert. Der bisherige Kader soll erweitert werden, einige Spieler werden getestet. Trainingslager in Eisarena beginnt. +++

Die Dresdner Eislöwen hatten heute ein straffes Programm: Einzelfotos drinnen, dann draußen, Mannschaftsfoto auf dem Eis und dann trainieren für die kommende Saison.

In den ersten Tagen nach der Spielpause wird sich beim Training vor allem auf die Laufarbeit, das Schießen und Passen und die Kraft und Kondition der Spieler konzentriert. Nach den Leistungstests in der vergangenen Woche beginnt nun das Trainingslager in der Eisarena. 

Interview mit Thomas Popiesch, Mannschaftsleiter Dresdner Eislöwen (im Video)

Der bisher 14-köpfige Kader der Eislöwen soll noch weiter wachsen. Momentan werden einige Spieler getestet, wie zum Beispiel Martin Heider, der in der neuen Saison als Verteidiger eingesetzt werden könnte. 

Interview mit Thomas Popiesch, Mannschaftsleiter Dresdner Eislöwen (im Video)

Die ersten Spiele für das Dresdner Eishockeyteam werden schon Ende August sein. Mit einem internationalen Sommerturnier werden die Spieler in die neue Saison starten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!