Dresdner Eislöwen starten in die neue Saison

Während die Dresdner in der Sommerhitze schwitzen, wird es in der Freiberger Arena frostig. Derzeit wird die Eisfläche für die neue Saison präpariert und die Fans helfen natürlich mit. +++

Die Fans der Dresdner Eislöwen haben zur Zeit den coolsten Job der Stadt. Bei kühlen 15 Grad bereiten sie die Eisfläche in der Freiberger Arena für die kommende Saison vor.  

Erst wird eine weiße Schicht aufgebracht, auf der die Farben umso intensiver leuchten. Dann folgen Spielfeldlinien und die Embleme der Sponsoren. Alles in allem eine runde Sache- die Technik stammt aus der NHL, der größten Eishockeyliga der Welt. Auch Geschäftsführer Matthias Broda packt mit an, genauso wie die Fans.

Interview Thomas Stolper, Fan und Sponsor der Eislöwen

Wenn die Eismaler ihre Arbeit beendet haben, beginnt am 9. August das Training für die neue Saison. Die Hälfte der Mannschaft ist zusammen, einige Spieler werden noch zum Saisonstart fürs Probetraining eingeladen.

Finanziell können die Eislöwen keine großen Sprünge machen, fast die Hälfte des Spieleretats ist gekürzt, um die Vereinsfinanzen zu konsolidieren. Das Saisonziel damit Klassenerhalt. 

Interview Matthias Broda, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen

Der Vertrag mit Trainer Thomas Popiesch wurde vorzeitig verlängert. In einem Rechtsstreit endete dagegen das Vertragsverhältnis mit Teammanager Steffen Ziesche. Ob die Zusammenarbeit mit den Berliner Eisbären fortgeführt wird, ist offen. 

Interview Matthias Broda, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen

Trotz aller Probleme- die Fans der Eislöwen halten ihrem Verein weiter die Treue. 

Interview Thomas Stolper, Fan und Sponsor der Eislöwen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!